News Ticker

Um 5: DAX pendelt heute mal wieder nach oben – Yen als sicherer Hafen im Blick

Im Vorfeld des G20-Treffens, von dem sich einige Marktteilnehmer positive Impulse für die globale Konjunktur erhoffen, konnte der DAX heute einen Großteil seiner gestrigen Verluste wieder aufholen. Dabei ragte er im Hoch bis fast an 9.400 Punkte heran, bevor gegen Abend ein Teil der Gewinne wieder zunichte gemacht wurde.

Ein überraschend starker US-Auftragseingang langlebiger Gebrauchsgüter im Januar wurde heute interessanterweise von den US-Marktteilnehmern nicht zu Zukäufen genutzt. Das deutet darauf hin, dass die Nervosität aber auch die Angst bleibt, dass die US-Notenbank eine weitere Zinsanhebung im März in Erwägung ziehen könnte.

Der Kampf zwischen Pessimisten und Optimisten bleibt damit in vollem Gang. Der Japanische Yen als sicherer Hafen und Indikator für die Risikobereitschaft am Markt prallte heute kräftig von der Zone um 111 Yen zum US-Dollar ab, einem Mehrjahreshoch von Anfang Februar. Das liefert die Chance auf einen Doppelboden, noch allerdings ist nichts entschieden. Sollte die Unsicherheit wieder zunehmen und diese Marke überwunden werden, würde dies entsprechende Warnsignale für die allgemeine Verfassung der Aktienmärkte liefern.

Aus charttechnischer Sicht bildet der DAX im Stundenchart einen Shooting Star heraus. Sollte sich die Gegenbewegung im DAX ausweiten, dann könnte hier eine Evening Star Formation weitere Abgaben andeuten. Übergeordnet steht auf der Oberseite die 9.590-Punkte-Zone im Fokus, deren Überwindung den Weg in den Bereich um 9.900 Punkte ebnen könnte.

Andreas PaciorekEin Beitrag von Andreas Paciorek

Er ist Market Analyst Germany & Austria bei CMC Markets, Frankfurt.
Davor arbeitete er bei der Bank of Tokyo Mitsubishi in Frankfurt sowie bei der Varengold Bank. Paciorek hat ein Diplom der Universität Bonn im Bereich Regionalwissenschaften Japan mit Schwerpunkt Wirtschaft.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de

 


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 5: DAX pendelt heute mal wieder nach oben – Yen als sicherer Hafen im Blick

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*