News Ticker

Deutsche Bank: Und sie ist doch grundsolide!

Deutschlands größte Bank wollte Vertrauen aufbauen und Investoren Anleihen abkaufen. Doch am Ende wollte eine überraschend große Zahl ihre Wertpapiere behalten und dafür auf kurzfristige Liquidität verzichten. Diese Entscheidung wertete die Deutsche Bank (WKN 514000) als großen Vertrauensbeweis.

Darüber hinaus kann man sich auf Unternehmensseite über einen positiven Ergebnisbeitrag im ersten Quartal 2016 freuen. Schließlich konnten die Anleihen unter dem Ausgabepreis zurückgekauft werden. Zuvor hatte das Institut das Kaufangebot für fünf auf Euro lautende unbesicherte Anleihen abgeschlossen. Das angekündigte Tenderangebot für die auf US-Dollar lautenden Wertpapiere bleibt bis zum 11. März 2016 offen.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Schon mit der Ankündigung des Rückkaufs von Anleihen hatte die Deutsche Bank verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen können. Zwar muss das DAX-Unternehmen noch sehr viele andere Probleme aus der Welt schaffen. Die Fähigkeit, bestimmte Anleihen und Schulden zu bedienen dürfte jedoch für eine Weile nicht mehr infrage gestellt werden. Anleger, die daher gehebelt auf steigende Kurse der Deutsche-Bank-Aktie setzen möchten, könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN VS8G7U werfen. Shorties setzen derweil auf das Hebelprodukt mit der WKN VS71WP.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*