News Ticker

Swiss Re schafft es immer wieder…

Der schweizerische Rückversicherer Swiss Re (WKN A1H81M) musste 2015 mit höheren Belastungen aus Großschäden fertig werden. Das hielt die weltweite Nummer zwei in der Branche hinter Munich Re (WKN 843002) nicht davon ab, den Gewinn deutlich zu steigern und sich gegenüber seinen Anteilseignern großzügig zu zeigen.

Dabei kletterte der Nettogewinn um 31 Prozent auf 4,6 Mrd. US-Dollar. Die reguläre Dividende soll um 8,2 Prozent auf 4,60 CHF je Aktie ansteigen. Das entspricht derzeit einer sehr attraktiven Dividendenrendite von knapp 5 Prozent. Außerdem werden weitere Aktien zurückgekauft. Ferner bekommt Swiss Re ab 1. Juli 2016 einen neuen Chef. Christian Mumenthaler, bisheriger Leiter des Bereichs Rückversicherung, übernimmt dann für Michel Liès. Dieser verabschiedet sich in den Ruhestand.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Während es Swiss Re aufgrund des Niedrigzinsumfelds, eines verstärkten Wettbewerbs und höherer Belastungen durch Großschäden mit einem schwierigen Umfeld zu tun hat, kann das Unternehmen auch immer wieder mit positiven Nachrichten aufwarten und Investoren mit üppigen Dividenden und Aktienrückkaufprogrammen erfreuen. Anleger, die überproportional und schon mit kleinen Geldbeträgen von steigenden Kursen der Swiss-Re-Aktie profitieren möchten, könnten auf einen Mini Future von Vontobel (WKN VS1QTH) setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Swiss Re


2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: DAX kann den Schwung nicht mitnehmen | Die Börsenblogger
  2. Wochenrückblick KW08: Wirecard wird zum Schnäppchen und Hugo ohne Boss | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*