Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Den Kampf mit der magischen 6.000er-Marke hat der DAX zumindest vorerst verloren. Auch in dieser Woche startete er nochmals einen zaghaften Versuch, der jedoch erneut kläglich scheiterte. Am Dienstag kletterte der Index zeitweise bis auf 5.989 Punkte, fiel jedoch bereits zur Wochenmitte wieder deutlich zurück. Die seit Juli gültige Aufwärtstrendlinie wurde damit unterschritten.

Nach freundlichem Beginn misslang gestern die Rückkehr über 5.900 Zähler. Im Handelsverlauf rutschte der DAX dann in die Verlustzone und verzeichnete weitere – deutliche – Verluste. Zum Handelsende notierte er bei 5.747 Zählern und damit nur knapp über seinem Tagestief.

Kurzfristig drohen weitere Einbußen

Die charttechnische Lage hat sich zumindest auf kurze Sicht deutlich verschärft. Hält die eher schwache Unterstützung bei rund 5.750 Punkten nicht, muss man einen weiteren Rückgang einkalkulieren. Die nächsten Unterstützungen befinden sich bei rund 5.600 sowie bei 5.500 Zählern.

dax

Normale Korrektur

Selbst bei einem Rutsch in diese Region wäre der übergeordnete Aufwärtstrend nicht in Gefahr. Die aktuelle Schwäche sehen wir nach dem Anstieg der letzten Monate als völlig normale – und gesunde – Entwicklung. Aufhellen würde sich die Lage bei einer nachhaltigen Rückkehr über 5.900 Zähler. In diesem Fall würde wieder die 6.000er-Marke in den Fokus rücken.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here