Im Fokus: Unser DAX und was die Profis von Citifirst dazu sagen

2

Da ging es ja gestern mächtig ab im DAX. Dicke Verluste, wie wir sie schon lange nicht mehr gesehen hatten. Da ist es auch spannend, was die Analysten von den großen Häusern nach so einem Tag schreiben. Ich selbst finde die Jungs von der Citi ganz gut.

Diese schreiben in Sachen DAX heute ganz klare Worte: Dieser stabilisierte sich aber im Auffangbereich zwischen 5907,00 –5937,00 Punkten. Die 5972,00er Unterstützung wurde somit gebrochen und veranlasste erst diesen deutlicheren
Kursrücksetzer. Im Zuge der Konsolidierungen ist dieser Kursrücksetzer nicht als tragisch anzusehen. Die mittelfristigen Unterstützungen zwischen 5518,00 – 5600,00 Punkten blieben von diesem Kursrücksetzer unbetroffen. Oberhalb dieser Marke
sind und bleiben die Bullen im Vorteil. Erst unterhalb der 5518,00er Marke sind ausgedehnte Kursrücksetzer bis 5270,00 Punkten oder tiefer möglich.
Mit dem weiter intakten Trendverlauf bleiben die Kursziele bei 6112,00 Punkten und auch 6396,00 Punkten in Reichweite.

Und weiter:
Die Markttechnik inklusiv der Indikatoren haben sich durch den Kursrücksetzer zu einem gewissen Teil abgekühlt. Im Zuge dessen sind einige bärische Begleitmuster in den Indikatoren abgebaut. Diese Entladung ist zeitweise erforderlich, um den überhitzten Zustand abzubauen und erneut neue Kaufsignale zu generieren. Es bleibt festzuhalten, dass der DAX Index sich in luftigen Höhen bewegt und jederzeit auch eine größere Konsolidierungsphase einsetzen kann. Das die Bären den Markt noch nicht ganz verlassen haben, war heute zuspüren. In der Summe kann aber davon ausgegangen werden, dass sich steigende Notierungen durchsetzen. Ich wiederum sage auch: Sind wir alle mal wieder ein Stückchen vorsichtig…

Ach ja: Die Anmeldung zum täglichen Newsletter findet man hier.


TEILEN

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here