News Ticker

Um 10: DAX macht weiter Boden gut – Wall Street bleibt Zünglein an der Waage

Der DAX startet gut gelaunt in die neue Handelswoche. Gute Vorgaben aus Asien, ein festerer Ölpreis und die Aussicht auf eine technische Bodenbildung an der Wall Street locken neue Käufer an. Die Angst, etwas zu verpassen, könnte viele Anleger, die bislang an der Seitenlinie abwarteten, jetzt zum Einstieg bewegen.

Der Anteil leerverkaufter Aktien an der Wall Street stieg zuletzt auf den höchsten Stand seit der Finanzkrise im Jahr 2008. Fondsmanager bleiben bisher ebenfalls an der Seitenlinie. Sie sitzen aber auf den größten Bargeldbeständen seit über drei Jahren. Wenn es der Wall Street gelingt, diese schlechte Stimmung abzuschütteln, könnte es zu einer kräftigen Aufwärtsbewegung kommen, weil dann viele rein müssen, die bisher Angst vor dem großen Crash hatten.

Wenn der aber nicht kommt, kann der Trend an der Wall Street schnell drehen. Das könnte auch den DAX weiter nach oben treiben. Charttechnisch betrachtet muss der Dow Jones über 16.513 Punkten schließen. Dann könnte es schnell nach oben gehen.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt.
Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 10: DAX macht weiter Boden gut – Wall Street bleibt Zünglein an der Waage

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*