Schlussgong: Thesen für das Jahr 2010 – Schwellenländer auch 2010 auf der Überholspur

1

Das Börsenjahr 2009 neigt sich dem Ende zu. Eine Achterbahnfahrt an der Börse liegt hinter uns. Aber was erwartet uns 2010? Heute und in den folgenden Tagen möchte ich Ihnen 7 mögliche Trends für das neue Jahr vorstellen. Das sind keine einzelnen Anlage-Tipps, sondern gedankliche Anstöße, welche großen Trends die Börsen beeinflussen können. Bevor Sie Ihr Depot im neuen Jahr „entstauben“, sollte Sie sich Gedanken machen, wie das große Gesamtbild aussehen könnte. In den Schlussgong-Ausgaben finden Sie einige kurze Anregungen mit zum Teil überraschenden Ergebnissen.

Schwellenländer auch 2010 auf der Überholspur

Die Wirtschaftsleistung im Euro-Raum kann 2010 um 1,5 bis 2,5% zulegen. Im Vergleich zum Horrorjahr 2009 wäre das ein sehr gutes Ergebnis und ein Zeichen der Stabilisierung. Allerdings: Die Schwellenländer werden noch viel stärker wachsen. In China, Indien oder Brasilien erwarte ich Wachstumsraten von 5 bis 10%. Die Folge: Der Stellenwert der etablierten Wirtschaftsmächte (USA, Japan, Euro-Raum) wird weiter sinken. Die Schwellenländer gewinnen durch die schnellere Überwindung der Krise mehr Einfluss in der Weltwirtschaft. Zwangsläufig wird auch mehr Kapital in diese Märkte fließen. Wachstum zieht Kapital an. Die Aktienmärkte in den Schwellenländern werden erneut besser laufen als die gesättigten Märkte. Schwellenländer-Fonds bleiben 2010 ein renditestarker Depot-Baustein.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here