News Ticker

Heidelberger Druck: Endlich erlöst…

Was für eine Erleichterung auf Anlegerseite. Am Mittwochvormittag schoss die Aktie von Heidelberger Druck (WKN 731400) um rund 15 Prozent in die Höhe und setzte sich damit natürlich an die SDAX-Spitze.

Der lange Zeit kriselnde Druckmaschinenbauer hatte für das dritte Geschäftsquartal 2015/16 (Ende Dezember) endlich wieder einen Gewinn ausweisen können. Unter dem Strich blieben 7 Mio. Euro übrig, nach einem Minus von 53 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Nach neun Monaten im laufenden Geschäftsjahr wurde der Verlust wiederum deutlich auf 7 Mio. Euro verringert. Die Umsatzerlöse konnten nach neun Monaten um 16 Prozent auf 1,8 Mrd. Euro gesteigert werden. Für das Gesamtjahr rechnet man bei Heidelberger Druck weiterhin mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von 2 bis 4 Prozent. Die EBITDA-Marge soll wiederum bei mindestens 8 Prozent liegen.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Nachdem die Heidelberger-Druck-Aktie zuletzt auch infolge des schwachen Gesamtmarktumfeld Federn lassen musste, scheint nach dem jüngsten Quartalsbericht die Hoffnung auf Anlegerseite zurückgekehrt zu sein, dass dem Unternehmen nach einer langen Leidenszeit der erlösende Turnaround gelingt. Wer sogar gehebelt auf steigende Kurse der Heidelberger-Druck-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2ALN ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG


2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: DAX - Deutsche Bank führt die Gegenbewegung an | Die Börsenblogger
  2. Heidelberger Druck: Es wird noch besser... | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*