Volkswagen: Anleger dürften sich noch zurückhalten

0
2.701 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Anleger müssen sich in Sachen Vorlage des Jahresabschlusses und auch was den neuen Termin für die Hauptversammlung bei Volkswagen (WKN 766403) angeht gedulden. Dafür konnten die Wolfsburger in den vergangenen Tagen mit anderen Nachrichten aufwarten. Diese waren nicht immer positiv.

Nachdem VW im Januar in den USA einen Absatzrückgang im Vorjahresvergleich von 14,6 Prozent ausgewiesen hatte, wurde nun auch bekannt, dass man die Autoproduktion in Mexiko drastisch gesenkt hat. Ein gelungener Jahresauftakt der Marke ŠKODA mit einem neuen Absatzrekord im Januar und ein weltweites Absatzplus im Bereich Nutzfahrzeuge zu Beginn des Jahres sind da nur ein schwacher Trost. Zumal der Abgas-Skandal noch eine ganze Weile als Belastungsfaktor bleiben sollte.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Auch aus diesem Grund dürften sich Investoren nicht gleich mit der VW-Aktie eindecken, obwohl sie mit einem 2016er-KGV sehr günstig daherkommt. Wer allerdings die günstige Einstiegsgelegenheit nutzen und sogar gehebelt auf steigende Kurse der VW-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN VT0TJZ ins Auge fassen. VW-Shorties könnten derweil auf das Hebelprodukt mit der WKN VS7JQR setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here