Von Aktien die Nase voll?

0
1.235 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Senti_03022016-230x180Von Anfang an habe ich die Euphorie nicht verstanden, die ausbrach, als die Bank von Japan – sicherlich für fast alle Akteure an den Finanzmärkten überraschend – am vergangenen Freitag erstmals Negativ-Zinsen auf einen Teil der Einlagen von Geschäftsbanken eingeführt hatte. Sicherlich hat das Unterschreiten der Null-Untergrenze in Japan eine gewisse Signalwirkung ausgeübt. Wenn ich aber heute sehe, dass die Bank of Japan nicht einmal fünf Tage später bereits verbal nachlegen muss, kann man nicht von einem großen Vertrauen der Zentralbanker in die eigenen Fähigkeiten sprechen. Immerhin wird Zentralbankchef Kuroda damit zitiert, dass er erwäge, neue Instrumente zu entwickeln, falls die bisherigen Maßnahmen [zur Deflationsbekämpfung] nicht greifen sollten.

Offensichtlich sehen das auch die institutionellen Investoren so, die die Börse Frankfurt allwöchentlich befragt…

Auf www.der-goldberg.de geht es weiter

GoldbergEin Beitrag von Joachim Goldberg.

Er beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein. Seitdem setzt er sich intensiv mit der ”Behavioral Finance” genannten verhaltensorientierten Finanzmarktanalyse auseinander.
Joachim Goldberg schreibt regelmäßig auf seinem Blog www.der-goldberg.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here