News Ticker

Dialog Semiconductor: Eine Frage der Zeit

Mit der Übernahme der US-Chipfirma Atmel (WKN 882557) hatte Dialog Semiconductor (WKN 927200) den ganz großen Befreiungsschlag versucht. Schließlich hatten Anleger lange Zeit die hohe Abhängigkeit vom Großkunden Apple (WKN 865985) kritisiert. Doch aus diesem Vorhaben wurde nichts. Trotzdem wird der Kopf jetzt nicht in den Sand gesteckt.

Schließlich bleibt die Abhängigkeit vom Apfelkonzern nach der geplatzten Atmel-Übernahme bestehen. Dabei ist der Druck auf das Dialog-Management bestimmt nicht weniger geworden, da es Apple nicht mehr gelingt, die Absätze seines wichtigsten Produkts nennenswert zu steigern. Im Weihnachtsquartal wurden die iPhone-Verkäufe im Vorjahresvergleich nur noch um 0,4 Prozent gesteigert. Aus diesem Grund wird man sich bei Dialog nach neuen Übernahmekandidaten umsehen. Allerdings sagte der Chef des TecDAX-Unternehmens in einem Interview mit „Euro am Sonntag“ auch, dass er keinen Anlass zur Eile sehen würde.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Ob das Anleger genauso sehen werden, bleibt abzuwarten. Schließlich wirkt sich jeder enttäuschende Apple-Quartalsbericht auch negativ auf Dialog aus. Wer trotzdem gehebelt auf steigende Kurse der Dialog-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CF93U2 ins Auge fassen. Das Produkt mit der WKN CW6XE4 wäre eventuell etwas für Dialog-Shorties.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: DAX – China spielt nicht mit | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*