News Ticker

DAX: Rückschlag im Erholungsprozess

TraderdailyvideoDen Donnerstaghandel beendete der DAX mit einem dicken Minus von mehr als 2 Prozent. Allerdings sorgt die Einführung von Strafzinsen durch Japans Zentralbank für Bankeinlagen am Freitag für gute Stimmung, so dass sich das Chartbild nach den jüngsten Enttäuschungen ein Stück aufhellen könnte. In der heutigen Analyse der DZ BANK heißt es dazu:

„Mit den negativen Nachwirkungen der Fed-Sitzung, die sich recht unklar ausdrückte und eine Zinserhöhung im März nicht ausschloss, bleibt das Gebilde einer „Gegenbewegung“ beim Aktienmarkt auf tönernen Füßen…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf eniteo.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de

 


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*