Die Börsenblogger um 12: DAX – Deutsche Bank erneut im Fokus

0
1.414 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Aussicht auf weitere Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed in diesem Jahr hat den Handel an der Wall Street und in Asien belastet. Angesichts solcher Vorgaben ging der DAX mit Verlusten in den Donnerstaghandel. Zwar konnte sich das Barometer zwischendurch ins Plus kämpfen. Am Mittag überwog jedoch die negative Stimmung.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,8% 9.804
MDAX -0,4% 19.242
TecDAX -1,1% 1.677
SDAX +0,1% 8.384
Euro Stoxx 50 -0,8% 3.019

Die Topwerte im DAX sind RWE (WKN 703712), E.ON (WKN ENAG99) und K+S (WKN KSAG88). Größter Indexverlierer ist dagegen die Deutsche Bank (WKN 514000), nachdem die größte Bank Deutschlands nach den schrecklichen vorläufigen Zahlen zum vierten Quartal und Gesamtjahr 2015 nun auch genauere Ergebnisse präsentiert hat. Wesentlich erfreulicher waren die jüngsten Zahlen beim Zahlungsabwickler Wirecard (WKN 747206). Facebook (WKN A1JWVX) hatte bereits gestern Abend für Jubelstürme bei Anlegern und laut Forbes auch für ein Vorrücken von CEO und Gründer Mark Zuckerberg in der Liste der reichsten Menschen der Welt sorgen können.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0903 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Mittwochmittag auf 1,0888 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9184 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 32,56 US-Dollar je Barrel 1,9 Prozent teuer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 2,6 Prozent auf 34,44 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.118,88 US-Dollar je Unze (-0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich heute ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,4% 15.905
NASDAQ100-Future +0,9% 4.163
S&P500-Future +0,5% 1.884

Auch am Donnerstag erwarten uns viele interessante US-Quartalsberichte. Dabei dürften Investoren ganz besonders auf die neuesten Zahlen der Online-Handelsriesen Alibaba (WKN A117ME) und Amazon (WKN 906866) schauen. Bis zur Bekanntgabe der Amazon-Zahlen werden sich Investoren jedoch bis zum Abend gedulden müssen. Daneben legen Caterpillar (WKN 850598), Microsoft (WKN 870747) und viele andere ihre Ergebnisse zum vierten Quartal 2015 vor.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here