News Ticker

Facebook: Quasi über Nacht…

Die Facebook-Aktie (WKN A1JWVX) legte am Mittwochabend mal eben rund 12 Prozent an Wert zu. Laut Forbes machte dies CEO und Gründer Mark Zuckerberg über Nacht zum sechstreichsten Menschen auf der Erde und zur viertreichsten Person in den USA. Allerdings ist es ja nicht so, dass der Mann zuvor am Hungertuch nagen musste.

Schließlich war das führende soziale Netzwerk, das er aufgebaut hatte, schon zuvor recht erfolgreich. Mit den Zahlen zum vierten Quartal 2015 hat Facebook jedoch den Vogel abgeschossen und sämtliche Zweifel am Geschäftsmodell ausgeräumt. Zwischen Oktober und Dezember schossen die Umsatzerlöse um 52 Prozent auf 5,84 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn wurde auf 1,56 Mrd. US-Dollar mehr als verdoppelt, obwohl das Unternehmen kräftig in neue Geschäftsbereiche investiert. Kein Wunder, dass mit diesen Zahlen die Markterwartungen pulverisiert wurden. Besonders eindrucksvoll: Das wichtige mobile Geschäft brummt, außerdem strömen weiterhin neue Nutzer zu Facebook.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Lange Zeit hatten Anleger befürchtet, dass Facebook mit Werbung auf Smartphones nicht so viel Geld verdienen könnte wie auf Destop-PCs. Diese Sorgen dürften sich nun endgültig erledigt haben. Es stellt sich aber die Frage, wie erfolgreich neue Geschäftsfelder wie „Virtual Reality“ sein können. Wer überzeugt ist, dass Facebook seinen erfolgreichen Wachstumskurs auch abseits des gleichnamigen sozialen Netzwerks fortsetzen wird und sogar gehebelt auf steigende Kurse der Facebook-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN VS5ELS ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Facebook


2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: DAX – Deutsche Bank erneut im Fokus | Die Börsenblogger
  2. Wochenrückblick KW04: US-Tech-Woche überzeugt, Warten auf Daimler & Co. | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*