Apple – auf diese kurzfristigen Kursreaktionen sollten Anleger gefasst sein

0
2.564 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Heute Abend, nach US-Börsenschluss wird Apple (WKN 865985) seine Bilanz ziehen. An der Börse ist man gespannt, ob die Aktie den jüngsten Abwärtstrend damit beenden kann. Zuviel Euphorie ist allerdings derzeit nur bedingt zu erwarten…

Gehen wir das Thema Apple einmal ganz nüchtern an. Wer die Aktien des Kult-Unternehmens als langfristige Anlage sieht, wird derzeit wohl weiterhin nicht so nervös sein – bessere Nachkaufkurse gab es selten. Solchen Investoren macht die Tatsache, dass der GD200 deutlich unterschritten ist und somit die Aktie aktuell per Definition sich in einem Abwärtstrend befindet, vielleicht auch keine Sorge.

Chart: Comdirect, in Grün: GD200
Chart: Comdirect, in Grün: GD200

Soweit so gut. Sieht man Apple aus der Sicht eines Traders – da ergeben sich dann schon andere Perspektiven. Stichwort Short-Engagement. Dazu hat bereits Winfried Kronenberg jüngst eine Analyse veröffentlicht.

Nun gibt es da an der Börse wiederum eine blöde Eigenschaft: Das (Über-)Interpretieren von Quartalszahlen und natürlich Daten zu Produkten und deren Absätze. Im Fall von Apple vor allem das Flaggschiff iPhone. Und da könnte es heute Abend etwas haarig werden. Zumindest wenn wir diversen Analysten glauben, die mit keinen neuen Rekord-Absatzzahlen rechnen.

Infografik: iPhone-Absatz 2016 erstmals rückläufig? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei statista

Sollte der Absatz des iPhones wirklich massiv enttäuschen – wir dürfen auf potenzielle „Kurzschluss-Reaktionen“ diverser Investoren gespannt sein. Wer schon seit Tagen in dem Short Mini Future von Vontobel auf Apple (WKN VS6DNX) investiert ist, dürfte dann seine helle Freude haben…

Noch einmal an dieser Stelle kurz die nackten EPS-Erwartungen für Apple.

Aktuelle Erwartungen (EPS): 3,23 US-Dollar ; Vorjahresgewinn (EPS): 3,06 US-Dollar

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here