News Ticker

Twitter: Geht da noch was?

Zunächst mussten sich Anleger in Bezug auf Twitter (WKN A1W6XZ) fragen, ob Mitgründer Jack Dorsey nach seiner Rückkehr an die Unternehmensspitze die Probleme beim Kurznachrichtendienst lösen könnte. Außerdem geriet seine Doppelbelastung als CEO zweier Unternehmen in den Fokus. Und nun haben sich weitere Fragezeichen aufgetan.

Twitter enttäuscht Investoren schon seit geraumer Zeit mit schwachen Zuwächsen bei den Nutzerzahlen, während sich Konkurrenten wie Facebook (WKN A1JWVX) kaum vor Usern retten können. Jetzt musste Dorsey auch noch per Twitter-Nachricht den Abgang von vier Top-Managern bestätigen. Kein alltäglicher Vorgang.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Unabhängig davon, wer Twitter gerade führt, scheint das Unternehmen bei den Nutzerzahlen nicht mehr genügend Wachstum generieren zu können. Außerdem warten Anleger weiterhin auf eine Antwort darauf, wie man Geld verdienen will. Anleger, die der Ansicht sind, dass Dorsey die Twitter-Probleme in den Griff bekommen wird und sogar gehebelt auf steigende Kurse der Twitter-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN CW8HZL ins Auge fassen. Twitter-Shorties könnten derweil das Hebelprodukt mit der WKN CW746L interessant finden.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Twitter


2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wochenrückblick KW04: US-Tech-Woche überzeugt, Warten auf Daimler & Co. | Die Börsenblogger
  2. Börsenrückblick: US-Tech-Woche überzeugt, Warten auf Daimler & Co. | | Meine Privaten Finanzen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*