Die Börsenblogger um 12: DAX – Erwartungen erfüllen

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Freitag hält der positive Draghi-Effekt an. Die Aussicht auf weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen vonseiten der EZB beschert dem DAX am Mittag einen satten Kurssprung. Selbst die 10.000er -Marke ist wieder in Sichtweite. Allerdings hatte Mario Draghi Ende 2015 die hohen Erwartungen der Anleger nicht erfüllen können. Möglicherweise gelingt es dieses Mal.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,9% 9.758
MDAX +3,2% 19.198
TecDAX +2,2% 1.658
SDAX +2,1% 8.224
Euro Stoxx 50 +2,6% 3.020

Die Topwerte im DAX sind Vonovia (WKN A1ML7J), HeidelbergCement (WKN 604700) und K+S (WKN KSAG88). Im Fokus ist auch die E.ON-Aktie (WKN ENAG99). Dabei geht es unter anderem um die zukünftigen Chancen des Versorgers ohne seine Bereiche mit der konventionellen Stromerzeugung. Bei Südzucker (WKN 729700) hofft man auf eine nachhaltige Erholung der europäischen Zuckermärkte. Die Aktie von Pfeiffer Vacuum (WKN 691660) ist wiederum aus charttechnischer Sicht interessant.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0837 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Donnerstagmittag auf 1,0893 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9180 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 30,87 US-Dollar je Barrel 3,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 4,1 Prozent auf 31,33 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.094,35 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich heute ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +1,2% 15.979
NASDAQ100-Future +1,6% 4.195
S&P500-Future +1,4% 1.886

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here