News Ticker

Volkswagen: Jetzt ist die Gelegenheit!

Lange vor dem Abgas-Skandal wurde Volkswagen (WKN 766403) von Anlegerseite vorgehalten, dass die Wolfsburger trotz einer weltweit deutlich höheren Belegschaft nicht an Toyota (WKN 853510) heranreichen konnten. Bemängelt wurde insbesondere die schwache Profitabilität der Kernmarke Volkswagen Pkw. Doch dank der jüngsten Krise hat sich auch eine Gelegenheit aufgetan.

Wie das „Manager Magazin“ berichtet, dürfte das geplante Sparprogramm umfangreicher ausfallen als gedacht. Demnach würde der Chef der Kernmarke, Herbert Diess, bereits für 2016 eine Effizienzsteigerung um 10 Prozent fordern. Schließlich will man die Umsatzrendite bei VW bis 2018 auf 6 Prozent hochschrauben. Und dann bleibt natürlich auch noch der Abgas-Skandal, der noch einige negative Überraschungen bereithalten könnte. Da hilft es, wenn man an anderen Stellen seine Hausaufgaben gemacht und sich schlanker aufgestellt hat. Gleichzeitig bietet der Skandal auch die Gelegenheit, rigoros durchzugreifen.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Trotz dieser Aussichten sehen die Analysten bei Morgan Stanley die Unsicherheiten rund um die Rechtsstreitigkeiten im Zuge des Abgas-Skandals als möglichen Belastungsfaktor für den VW-Aktienkurs. Aus diesem Grund haben sie trotz der zuletzt günstiger gewordenen Papiere das Kursziel für die VW-Vorzugsaktie bei 125,00 Euro bestätigt und das „Equal-weight“-Rating unverändert gelassen. Es bleibt also dabei: So lange der Abgas-Skandal nicht aus der Welt ist, bleibt auch das Kurspotenzial für die VW-Aktie beschränkt. Wer trotzdem gehebelt auf steigende Kurse der VW-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG7QX4 ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*