Volkswagen: Aktie im Rückwärtsgang!

0
1.423 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Noch immer dreht sich bei Volkswagen (WKN 766403) alles um den Abgas-Skandal, der seinen Anfang in den USA nahm. Dort hatte die kalifornische Umweltbehörde CARB nun Rückrufpläne der Wolfsburger zur Beseitigung von illegaler Manipulationssoftware bei Dieselfahrzeugen abgelehnt. Trotzdem versucht das DAX-Unternehmen weiterhin alles, um die Krise endlich hinter sich zu lassen. Dies ist ein Grund, warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Trading-Idee dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

Perspektive:
Es ist ein rabenschwarzer Start ins neue Jahr für den VW-Konzern. Erst die eingereichte Klage in den USA, dann die offene Entschuldigung des obersten VW-Lenkers Matthias Müller für die Abgasmanipulationen an alle Amerikaner. Mitte dieser Woche folgte die Ablehnung der angebotenen US-Rückrufaktion. „Volkswagen hat die Entscheidung getroffen, bei Abgas-Tests zu schummeln und hat dann versucht, das zu verstecken“, betonte CARB-Chefin Mary Nichols. „Sie haben weitergemacht und haben die Lüge noch verschlimmert und als sie erwischt wurden, haben sie versucht, es zu leugnen.“ „VW will nun versuchen, die Behörden mit einem neuen Lösungspaket zu überzeugen“, heißt es in einem Bericht von finanzen.net am 13. Januar 2016. Heute wurde bekannt, dass 60.000 Kunden in Europa eine Sammelklage planen. Damit nicht genug. 2015 ging der Absatz bei der Kernmarke VW in China und den USA zurück und in Europa sank der Marktanteil im November im Jahresvergleich um 2,3 Punkte auf 24,3 Prozent. Müllers Mission ist nicht einfach.

Mitte des Jahres will er die Strategie 2025 vorstellen. Bisher war das Ziel, bis 2018 die derzeitige Nummer 1, Toyota, zu überholen. Revidiert wurde es bisher nicht. Angesichts möglicherweise hoher Strafen wird Müller jedoch den Fokus auf Rentabilität statt Stückzahl lenken. Er wird möglicherweise den Ausbau des Modulsystems forcieren. Bei den Investitionen wird eine Milliarde Euro gespart. Dem Magazin Automobil Produktion zufolge sollen zudem rund drei Milliarden Euro bei Zulieferern gespart werden. Der Großteil der Analysten zeigt sich derzeit trotz des jüngsten Kurssturzes zurückhaltend. Schließlich ist offen, wie viel dieser Skandal den Konzern am Ende kosten wird. Zudem fehlen derzeit noch die Modelle, um den Absatzrückgang in USA und China aufzuhalten. Das Billigauto für China ist erst für 2018 geplant.

Technische Analyse: Aktie im Rückwärtsgang

Logarithmischer Chart Volkswagen. Quelle: www.tradingdesk.onemarkets.de Dargestellter Zeitraum vom 12.1.2009 bis 14.01.2016. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.
Logarithmischer Chart Volkswagen. Quelle: www.tradingdesk.onemarkets.de Dargestellter Zeitraum vom 12.1.2009 bis 14.01.2016. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.
  • Die Aktie von VW (Vz.) befindet sich bereits seit Frühjahr 2015 im Rückwärtsgang. Der Abgasskandal verschärfte im Spätsommer diese Bewegung. Im Bereich des Tiefs von 2012 bei rund EUR 100 konnte sich die Aktie zuletzt stabilisieren. Vor Jahresschluss setzte die Aktie zu einer Gegenbewegung in Richtung EUR 140 an. Die Kurskapriolen zum Jahreswechsel drückten die Aktie jedoch wieder deutlich nach unten. Unterstützung findet die Aktie weiterhin bei EUR 100. Die Barriere des unten gewählten Bonus-Cap-Zertifikats liegt bei EUR 75 und ist somit aktuell noch nicht in Gefahr.
  • Um potenzielle Verluste zu begrenzen, sind Stopp-Loss hilfreich. Das HVB Knock-out-Trading-Tool hilft dabei, passende Levels zu finden und Zielkurse zu definieren. Probieren Sie das CRV-Tool aus unter tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap Zertifikat

HVB Bonus Cap Zertifikat (HU1LA9)
Briefkurs des Bonus Cap Zertifikats: EUR 128,46
Kurs des Basiswerts: EUR 117,15
Barriere: EUR 70,00
Cap: EUR 140,00
Finaler Bewertungstag: 15.6.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 14.01.2016; 11:27 Uhr

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here