voestalpine will sich behaupten

0
1.656 views
Bildquelle: Pressefoto © voestalpine

Die weltweiten Aktienmärkte haben auf breiter Front einen Fehlstart in das Jahr 2016 hingelegt. Kein Wunder, dass auch Stahlwerte ordentlich zu leiden haben. Im Fall des österreichischen Stahlunternehmens voestalpine (WKN 897200) kommt ein weiterer Aspekt erschwerend hinzu, so dass es mit der Erholung der voestalpine-Aktie etwas länger dauern könnte.

Die Analysten bei der Citigroup sehen insbesondere die relativ hohe Abhängigkeit vom Energiesektor kritisch. Aus diesem Grund haben sie das Kursziel für die voestalpine-Aktie von 28,00 Euro 24,00 Euro nach unten gefahren und das „Sell“-Rating bestätigt. Dabei sieht man bei Citi trotz des zuletzt zurückgegangenen Aktienkurses aufgrund der sich beschleunigenden Ölpreisschwäche weiteres Abwärtspotenzial für den ATX-Wert.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Mit einem 2016er-KGV von etwa 8 ist die voestalpine-Aktie extrem günstig bewertet. Aus diesem Grund könnten Anleger nun übe reinen Einstieg nachdenken. Zumal sich voestalpine in der zuletzt für die gesamte Branche schwierigen Zeit relativ gut behaupten konnte. Wer sogar gehebelt auf steigende Kurse der voestalpine-Aktie setzen will, könnte sich das Produkt mit der WKN CK9G80 ansehen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © voestalpine


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here