Um 10: DAX mit Rally im Bärenmarkt – Endlich mal gute Zahlen aus China

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Das ist es, worauf der Markt gewartet hat: Gute Wirtschaftsdaten aus China. Dass ausgerechnet die Exporte steigen, ist ein gutes Zeichen, schürt es doch die Hoffnung, dass die Abwertung der chinesischen Währung seit August um über sechs Prozent ihr Ziel nicht verfehlt hat. Das Prinzip Hoffnung ist aber nicht immer das beste an der Börse. Durch die jüngste Korrektur an den Aktienmärkten wurde einiges an „chinesischem Porzellan“ zerschlagen.

Die Regierung im Reich der Mitte hat zwar interveniert und den Yuan wieder dorthin bewegt, wo er zu Jahresbeginn stand. Die Aktienkurse aber haben ihre Verluste nicht wieder aufgeholt. Darin drückt sich das hohe Maß an Skepsis der Investoren aus.

Diese könnte heute aber überkompensiert werden durch die Tatsache, dass die Märkte überverkauft waren und Schnäppchenjäger einsteigen. Auch die amerikanische Ölsorte WTI, die gestern kurze Zeit unter die 30-Dollar-Marke fiel, erholt sich aktuell. Die vor zwei Tagen gestartete Bärenmarkt-Rally im Deutschen Aktienindex könnte also weitergehen. Dafür spricht auch, dass der Index heute Morgen den Widerstand des Dezembertiefs bei 10121 Punkten überwinden konnte. Aktuell kämpft er mit dieser Marke.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt.
Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de

 


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here