Deutsche EuroShop – Dreiecksausbruch

1
1.450 views
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Euroshop

Auch in der heutigen Ausgabe der ideas daily der Commerzbank steht eine für Anleger interessante Kurzanalyse im Fokus. Deutsche Euroshop (WKN 748020). Dabei geht es unter anderem darum, ob der MDAX-Wert die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen kann, nachdem kurzfristig eine Schwächeperiode eingetreten ist. Konkret heißt es:

Die Aktie der Deutschen Euroshop weist einen intakten langfristigen Aufwärtstrend auf. Das Papier konnte im April vergangenen Jahres ein Allzeithoch bei 48,33 EUR markieren. Dort bildete es eine mittelfristige Top-Formation aus und fiel anschließend bis auf ein im August erreichtes Korrekturtief bei 37,27 EUR. Nach einer Erholungsrally, die die Notierung des im MDAX gelisteten Immobilienkonzerns bis auf 44,06 EUR zurückführte, zeigt der Kurs seit Anfang November wieder Schwäche.

Die Aktie fiel dabei unter die wichtigen gleitenden Durchschnitte der vergangenen 200 und 50 Tage, die mittlerweile beide südwärts abgedreht sind. Zuletzt bildete der Wert eine mehrwöchige Dreieckskonsolidierung aus. Aus diesem symmetrischen Dreieck fiel die Notierung schließlich am Donnerstag nach unten raus. Die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung der abwärts gerichteten Tendenz ist damit erhöht. Bestätigt würde das negative Bias mit einem nachhaltigen Rutsch unter den nächsten Support bei 38,13/38,19 EUR. Potenzielle nächste Ziele und Supportbereiche auf der Unterseite lauten dann 37,27 EUR, 36,46 EUR und vor allem 35,53/35,70 EUR. Darunter würde sich das langfristige Chartbild eintrüben und es müssten Abgaben in Richtung 31,90/32,79 EUR eingeplant werden.

Auf der Oberseite befinden sich potenzielle nächste Widerstände für den Fall einer Kurserholung bei 39,24/39,48 EUR und 39,90/40,04 EUR. Ein Tagesschluss über der letztgenannten Hürde würde den Dreiecksausbruch negieren. Deutlicher aufhellen würde sich die charttechnische Lage erst wieder über der Widerstandszone 40,84-41,82 EUR.

ch748020_20160112

Wer gehebelt auf steigende Kurse der Deutsche-EuroShop-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CN5KUX der Commerzbank (aktuell mit einem Hebel von 8,8 ausgestattet) ins Auge fassen. Shorties könnten derweil auf das Produkt mit der WKN CN2Q24 setzen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Euroshop


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here