Apple: Wann wird‘s offiziell?

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Apple (WKN 865985) hatte Anlegern bisher keinen Grund geliefert, am Apfelkonzern zu zweifeln. Keine Spur von offizieller Seite von einbrechenden Verkaufszahlen bei den Smartphones oder schwächelnden Quartalsergebnissen. Vielmehr fielen diese zwischen Juli und September erneut überragend aus. Trotzdem wird die Aktie abgestraft. Und das hat nicht nur mit den derzeitigen China-Turbulenzen zu tun.

Seit geraumer Zeit kursieren Spekulationen darüber, dass es nicht nur mit dem Smartphone-Boom insgesamt, sondern auch mit der fantastischen Nachfrage nach Apples iPhones zu Ende gehen könnte. Dabei hat Apple einige neue Geschäftsfelder auserkoren, die zukünftig die Umsätze und Gewinne ankurbeln sollen. Nur sind weder die Apple Watch noch Apple Pay, geschweige denn Elektrofahrzeuge, dazu in der Lage, möglicherweise schwächelnde Smartphone-Verkäufe aufzufangen. Ob das in Zukunft der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Der so entstehende Zeitdruck macht viele Anleger jedoch nervös. Ein Grund, warum die Apple-Aktie in wenigen Monaten rund 20 Prozent an Wert verloren hat. Allerdings dürften die jüngsten Kursreaktionen angesichts anhaltend erfolgreicher Geschäftsergebnisse übertrieben gewesen sein. Gleichzeitig dürften die Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe bei Investoren weiterhin gut ankommen. Anleger, die sogar gehebelt auf steigende Kurse der Apple-Aktie setzen möchten, könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN CF4WRN werfen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here