Aktien 2016: BASF – einfach im Depot liegen lassen

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Aktie von BASF (WKN BASF11) hat in 2015 nur bedingt mit Kursgewinnen glänzen können. Es spricht dennoch viel für den Chemie-Klassiker im eigenen Depot.

Einfach an dieser Stelle einmal die nackten Fakten:

– BASF – der weltweit führende Chemieunternehmen
– Großes Produktportfolio – von Chemikalien, Kunststoffen, Veredlungsprodukten und Pflanzenschutzmitteln bis hin zu Öl und Gas.
– Starke Wettbewerbsfähigkeit – das zeigt das Unternehmen seit Jahrzehnten und dieses spiegelt sich im Langfristchart wider.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Ok, aktuell ist der GD200 nicht im grünen Bereich. Aber eine BASF-Aktie ist der Klassiker in jedem Depot, was deutsche Aktien als festen Bestand hat. Auch wegen der soliden und kontinuierlichen Dividendenausschüttung. Mehr muss man zu BASF nicht schreiben.

Das Ding gehört ins Depot, die Chemie-Jungs beweisen seit vielen Jahren, dass sie seit Jahren on Top sind: In rund 70% der Geschäfte gehört BASF zu den Top drei im Markt. Das sagt alles und BASF ruht sich darauf auch nicht aus. Die aktuellen Kurse sind durchaus als Chance zu sehen – ähnlich wie bei Apple.

Anleger, die daher gehebelt und schon mit kleinen Geldbeträgen von steigenden Kursen der BASF-Aktie profitieren möchten, könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN DG1K6Q werfen.

In der Reihe Aktien 2016 schreiben wir über die Stars und die Loser des vergangenen Jahres und wie wir die Aussichten für 2016 einschätzen. Mehr dazu unter Aktien 2016.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here