Aktien 2016: Daimler – Fortsetzung folgt…

0
5.342 views
Bildquelle: Pressefoto Daimer

Sorgen einiger Anleger, dass sich der Abgas-Skandal bei Volkswagen (WKN 766403) auch auf die anderen deutschen Automobilhersteller Daimler (WKN 710000) oder BMW (WKN 519000) übertragen könnte, hatten sich bisher nicht bewahrheitet. Insbesondere die Schwaben scheint dabei derzeit nichts aufhalten zu können.

Während die gesamte Autobranche über den VW-Abgas-Skandal und die Markteintrübung in China spricht, verbucht die Daimler-Pkw-Marke Mercedes-Benz weiter deutliche Absatzzuwächse. Auf diese Weise gerät selbst das ganz große Ziel, auf den Thron im Premiumsegment der Autobranche zurückzukehren, in Reichweite. Zudem haben die jüngsten Sparmaßnahmen die Profitabilität deutlich erhöht.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Nachdem der VW-Abgas-Skandal und die allgemeinen Marktturbulenzen zu einer Unterbrechung der Kursrallye der Daimler-Aktie geführt hatten, hat sich das DAX-Papier zum Jahresende aufgemacht, den langfristigen Aufwärtstrend wieder aufzunehmen. Bei anhaltend guten Absatzzahlen und einer verbesserten Profitabilität sollte dieser Trend in 2016 eine Fortsetzung finden. Wer daher gehebelt auf steigende Kurse der Daimler-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2K3A ins Auge fassen.

In der Reihe Aktien 2016 schreiben wir über die Stars und die Loser des vergangenen Jahres und wie wir die Aussichten für 2016 einschätzen. Mehr dazu unter Aktien 2016.

Bildquelle: Pressefoto Daimer


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here