Wochenrückblick KW51: Vorweihnachtliche Freude über die Fed

1
1.803 views

Das Jahr 2015 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Mit diesem Wochenrückblick beenden wir in der Börsenblogger-Redaktion ein turbulentes Börsenjahr. Wie auch in den Vorjahren, blicken wir über Weihnachten und den Jahreswechsel auf die Stars und die Looser des vergangenen Jahres. Hierbei schauen wir jedoch nicht nur zurück, sondern schreiben auch, wie wir die Aussichten für 2016 einschätzen. Mehr dazu unter Aktien 2016.
Ich will die Gelegenheit nutzen und an dieser Stelle ein wenig zurückschauen. Erinnern Sie sich noch an den Januar, als die Schweizer Nationalbank in einer Nacht- und Nebelaktion den Franken-Kurs freigab? Für Anleger eine unruhige Zeit. Es folgten die Griechenland-Krise und die verbalen Eskapaden des Yanis Varoufakis als Finanzminister in Athen. Dann hatten wir noch die China-Krise im Sommer. Es folgte die Unsicherheit um die US-Zinswende, die schließlich in der vergangenen Handelswoche endlich ein Ende fand. Dann war da noch die Terrorwelle in Frankreich. Diese hat im Gegensatz zu 2001 keine Spuren an den Märkten hinterlassen. Inzwischen sind sich Anleger schneller über die ökonomischen Auswirkungen solcher Attacken bewusst und agieren zurückhaltend. Mit der Flüchtlingskrise hat auch das zweite große Politikthema in diesem Jahr kaum Einfluss auf die Finanzmärkte. Dort konzentriert man sich vermehrt auf die Unternehmen und hier war zuletzt nicht nur positives zu hören. Man merkte es an teils drastischen Kurseinbrüchen. Doch aus solchen Abstürzen erwachsen auch Chancen.
Der Gesamtmarkt reagierte zuletzt positiv auf die eingeleitete Zinswende in den USA. Es bleibt abzuwarten, ob daraus in den wenig verbliebenen Handelstagen noch eine Jahresendrallye entspringen kann.

Deutschland

Das Ende des gesamten Abgas-Skandals konnte Volkswagen (WKN 766403) noch nicht ausrufen, allerdings schadet es auch nicht zur Abwechslung einmal mit guten Nachrichten aufzuwarten. Mehr dazu hier.
Bei der Commerzbank (WKN CBK100) tut sich dieser Tage einiges. Mithilfe des Kundenfangs in ganz Europa will das gebeutelte Institut langsam wieder zu einer Bank von internationalem Format werden. Die jüngste Meldung betrifft wiederum einen Anteilsverkauf, der zu einer noch stärkeren Fokussierung betragen soll. Unsere Einschätzung dazu hier.
Zuletzt hatte der Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern Merck (WKN 659990) in der Medikamentenforschung kein Glück. Trotzdem geht das DAX-Unternehmen zuversichtlich ins Jahr 2016. Für Fantasien sorgt unter anderem eine milliardenschwere Übernahme in den USA. Außerdem soll die Wahrscheinlichkeit für neue Gewinnbringer aus der Pharma-Pipeline mithilfe höherer Investitionen erhöht werden. Mehr dazu hier.
Die Deutsche Post (WKN 555200) konnte zuletzt ein positives Zwischenfazit des Abenteuers auf dem österreichischen Paketmarkt ziehen. Zudem dürfen sich die Bonner derzeit dank des Weihnachtsgeschäfts und des boomenden Online-Handels über viel Arbeit freuen. Und nun gab es auch noch einen positiven Analystenkommentar. Mehr dazu hier.
Die Reduzierung eines Großauftrags vonseiten des chinesischen Kunden San’an Optoelectronics hatte Anleger geschockt und für einen Kurseinbruch bei der Aixtron-Aktie (WKN A0WMPJ) gesorgt. Während sich damit die charttechnischen Aussichten verdunkelten, fragen Investoren nun auch aus fundamentaler Sicht nach den weiteren Chancen für den TecDAX-Wert. Unsere Einschätzung dazu hier.

International

Der führende Video-on-Demand-Anbieter Netflix (WKN 552484) erhöht den Einsatz. Das steigert die Chancen auf der einen Seite, allerdings bergen die steigenden Wachstumsausgaben auch viele Risiken. Zumal die Fallhöhe beim Aktienkurs deutlich angestiegen ist. Mehr dazu hier.
Zuletzt schienen sich Anleger immer besser mit den hohen Wachstumsinvestitionen bei Facebook (WKN A1JWVX) abgefunden zu haben. Schließlich kann das führende Soziale Netzwerk trotz der erreichten Größe mit weiteren Zuwächsen bei den Nutzerzahlen aufwarten und so für reichlich Fantasien sorgen. Unsere Einschätzung dazu hier.
Aufgrund von Berichten über den Verlust eines Großauftrags durch Apple (WKN 865985) war die Aktie des Halbleiterherstellers ams (WKN A118Z8) im Sommer erheblich unter Druck geraten. Trotz der Beteuerungen seitens des Unternehmens, weiterhin auf Wachstum eingestellt zu sein, kam die Aktie seither – abgesehen von zwischenzeitlichen Erholungsbewegungen – nicht mehr richtig auf die Beine. Mehr dazu hier.
Eine maue Konjunktur und schwächelnde Stahlmärkte haben das österreichische Stahlunternehmen voestalpine (WKN 897200) dazu veranlasst, die mittelfristigen Umsatzziele zusammenzustreichen. Allerdings hielten sich die negativen Reaktionen der Anleger in Grenzen. Das hatte gleich mehrere Gründe. Mehr dazu hier.
In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015 profitierte der Schweizer Pharmakonzern Roche (WKN 855167) von seinem Erfolg bei verschreibungspflichtigen Medikamenten und neuen Mitteln gegen Brustkrebs. Während die Basler ihre 2015er-Umsatzprognose zuletzt sogar anheben konnten, verweisen Analysten gerne auf die volle Forschungspipeline und damit eine anhaltend rosige Zukunft. Unsere Einschätzung dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen wird es in der Weihnachtswoche noch einmal deutlich ruhiger. Es stehen u.a. die Zahlen an von Cintas (Montag); ConAgra, Paychex, Micron (Dienstag); Cal-Maine Foods (Mittwoch).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
08:00 DE Erzeugerpreise (November)
16:00 EU Verbrauchervertrauen (Dezember)

Dienstag
08:00 DE GfK Konsumklima (Januar)
08:00 DE Einfuhrpreise (November)
14:30 US BIP (Q3)
15:00 US FHFA Hauspreisindex (Oktober)
16:00 US Verkauf bestehender Häuser (November)

Mittwoch
14:30 US Auftragseingang Investitionsgüter (November)
14:30 US Auftragseingang langlebige Güter (November)
14:30 US Private Konsumausgaben (November)
14:30 US Persönliche Einnahmen (November)
16:00 US Verbrauchervertrauen Uni Michigan (Dezember)
16:00 US Neubauverkäufe (November)

Donnerstag
00:00 DE Heilig Abend (Börse geschlossen)
00:00 EU Heilig Abend (Börse geschlossen)
14:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)

Freitag
00:00 DE 1. Weihnachtsfeiertag (Börse geschlossen)
00:00 EU 1. Weihnachtsfeiertag (Börse geschlossen)
00:00 US 1. Weihnachtsfeiertag (Börse geschlossen)

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

  1. […] Wochenrückblick KW51: Vorweihnachtliche Freude über die Fed […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here