Dialog Semiconductor: Schluss mit der Herrlichkeit?

2
Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

Am Montag konnte man bei Dialog Semiconductor (WKN 927200) die Kursverluste der Aktie noch auf das schwache Gesamtmarktumfeld schieben. Doch am Dienstag war es der Chiphersteller selbst, der Anleger mit einer für das vierte Quartal 2015 gesenkten Umsatzprognose geradezu schockte und für einen satten Kurseinbruch sorgte.

In der Spitze hatte die Dialog-Aktie am Dienstagvormittag rund 18 Prozent an Wert eingebüßt, später jedoch eine großen Teil der Verluste wieder wettgemacht. Zuvor hatte das TecDAX-Unternehmen aus Kirchheim unter Teck bei Stuttgart mitgeteilt, dass die Umsatzerlöse im Schlussquartal bei 390 bis 400 Mio. US-Dollar liegen sollen, nachdem zuvor ein Wert zwischen 430 und 460 Mio. US-Dollar in Aussicht gestellt worden war. Schuld sei ein unerwartet schwaches Geschäft mit Chips für Mobilgeräte. Ausgerechnet dieser Bereich war 2014 für mehr als 80 Prozent der konzernweiten Umsätze verantwortlich. Die schwächere Umsatzentwicklung soll zum Teil durch eine stärkere Kostenkontrolle wettgemacht werden, allerdings war das nur ein schwacher Trost.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Nachdem sich einige Anleger zu Beginn der Woche noch über die Aussicht auf ein mögliches Scheitern der als zu teuer angesehenen geplanten Übernahme der US-Chipfirma Atmel (WKN 882557) freuen konnten, gab es nun die kalte Dusche. Die gesenkte Umsatzprognose ist jedoch nicht nur eine schlechte Nachricht für Dialog, sondern auch für den Großkunden Apple (WKN 865985) und damit auch Wasser auf die Mühlen derjenigen, die schon seit geraumer Zeit von einem Ende des Smartphone- und iPhone-Booms sprechen. Wer trotzdem gehebelt auf steigende Kurse der Dialog-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CC243D ins Auge fassen. Das Produkt mit der WKN CW6XE7 wäre eventuell etwas für Dialog-Shorties.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here