News Ticker

DAX: Traditionelle „Weihnachtsrally“ gerät ins Wanken

TraderdailyvideoStatt einer Rally erlebten Investoren zuletzt auf Wochensicht ein DAX-Minus von knapp 4 Prozent. Während sie in dieser Woche auf die Fed-Sitzung und eine erwartete US-Leitzinswende schauen, hat sich das charttechnische Bild laut Einschätzung der DZ BANK Analysten im wichtigsten deutschen Börsenbarometer eingetrübt. In der heutigen Analyse heißt es:

„Unter charttechnischen Gesichtspunkten ergeben sich mit dem Durchbruch unter die Unterstützungszone um 10.625 und 10.515 Punkte weiter gehende Kursrisiken bis zum Bewegungshoch von Mitte Oktober um 10.200 Punkte…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf eniteo.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de

 


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*