Die Börsenblogger um 12: DAX – Einfach wird das nicht…

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nach der gestrigen Kurserholung zeigt sich der DAX am Dienstagmittag nicht gerade in Topform. Das zeigt, dass Investoren EZB-Chef Mario Draghi die in ihren Augen nicht ausreichenden geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen aus der Vorwoche noch nicht ganz verziehen haben. So wird das mit der Jahresendrallye ganz schwer.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,4% 10.845
MDAX -0,6% 21.132
TecDAX -0,6% 1.862
SDAX -0,5% 9.075
Euro Stoxx 50 -0,5% 3.344

Die Topwerte im DAX sind Beiersdorf (WKN 520000), Fresenius Medical Care (WKN 578580) und Fresenius (WKN 578560). Wesentlich schlechter läuft es heute dagegen für die Aktie der Commerzbank (WKN CBK100), nachdem Bernd Laber, Bereichsvorstand für das internationale Firmenkundengeschäft, im „Handelsblatt“ angekündigt hatte, dass man nun in ganz Europa auf Kundenfang gehen würde. Wenig erfreulich wurde zuletzt auch die Innovations- und Wachstumsinitiative bei Osram (WKN LED400) aufgenommen. Jetzt versucht sich das Management an einer Beschwichtigungs- und Rechtfertigungsstrategie. Neben den Börsen blicken Investoren dieser Tage aber auch auf die Ölmärkte.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0845 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Montagmittag auf 1,0809 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9252 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 37,93 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 1,1 Prozent auf 41,69 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.071,98 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich heute ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,5% 17.666
NASDAQ100-Future -0,6% 4.672
S&P500-Future -0,6% 2.068

Interessante US-Quartalsberichte bleiben heute Mangelware.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here