News Ticker

WTI Öl – Abwärtstrend intakt

Auch in der heutigen Ausgabe der ideas daily der Commerzbank steht eine für Anleger interessante Kurzanalyse im Fokus. Dabei geht es um die US-Ölsorte WTI und den anhaltenden Verkaufsdruck, der sich in den vergangenen Tagen und Wochen sogar noch einmal verstärkt hat. Konkret heißt es:

Die Ölpreise befinden sich seit dem Sommer 2014 in einem Abwärtstrend. Die US-Sorte WTI hatte im August eine dreiwellige Zwischenerholung gestartet. Im hier abgebildeten adjustierten Endloskontrakt erreichte die Notierung dabei ein Erholungshoch am 9. Oktober bei 52,80 USD. Seither dominieren wieder die Öl-Bären das Handelsgeschehen. Das tiefere Hoch am 3. November bildete die rechte Schulter einer Kopf-Schulter-Fortsetzungsformation. Anschließend nahm der Verkaufsdruck deutlich zu.

Mit dem gestrigen Kursrutsch verletzte die Notierung die Unterstützung des August-Tiefs und markierte ein neues 6-Jahres-Tief. Eine Fortsetzung des Abwärtstrends bleibt damit auf der Agenda. Mit Blick auf das analytische Kursziel der Kopf-Schulter-Formation, einer mehrmonatigen fallenden Unterstützungslinie sowie dem Tief aus dem Jahr 2009, müssen weitere Abgaben in Richtung 33,55-35,50 USD eingeplant werden. Unter saisonalen Gesichtspunkten herrscht bis in den Februar hinein typischerweise Kursschwäche vor. Aufgrund der bereits sehr pessimistischen Stimmungslage, könnte es dann im Anschluss zu einem ernsthaften Stabilisierungsversuch kommen. Nächste Widerstände lauten 39,95 USD und 41,27/41,99 USD. Ein Tagesschluss über der letztgenannten Hürde würde das kurzfristige Chartbild leicht aufhellen. Eine mittelfristige Entspannung der Lage wäre erst über 45,50 USD zu erwarten.

20151208_ideas_daily

Wer gehebelt auf steigende Notierungen der US-Ölsorte WTI setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CN8Z1M der Commerzbank ins Auge fassen. Ölpreis-Shorties könnten derweil das Produkt mit der WKN CN7LND in Augenschein nehmen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

 

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*