News Ticker

Yahoo’s schwierige Lösungssuche

Marissa Mayer sollte den Internet-Pionier Yahoo (WKN 900103) in das Zeitalter des mobilen Internets führen. Gegen Alphabet/Google (WKN A14Y6H) oder Facebook (WKN A1JWVX) konnte man zuletzt jedoch im Bereich Internetwerbung kaum bestehen. Stattdessen fragten sich Anleger fast nur noch, was aus der Beteiligung am chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba (WKN A117ME) wird.

Jetzt könnte es eine für viele Anleger befriedigende Lösung in Bezug auf die lukrative Beteiligung geben. Das „Wall Street Journal“ hatte berichtet, dass man bei Yahoo neben den Optionen für die Alibaba-Beteiligung auch einen Verkauf des Kerngeschäfts mit Suchmaschinen und Werbung im Internet prüfen würde. Dabei könnte ein Verkauf der letzte Ausweg sein, nachdem Yahoo der Durchbruch insbesondere bei mobilen Geräten wie Smartphones nicht so recht gelingen wollte. Im dritten Quartal 2015 hatte man den „mobilen“ Umsatzanteil gerade einmal auf etwas mehr als 20 Prozent gebracht.

Quelle: Guidants

Quelle: Guidants

Anleger zeigten sich angesichts der neuesten Spekulationen rund um Yahoo hocherfreut. Sie bescherten der Yahoo-Aktie am Dienstag nach US-Börsenschluss deutliche Kursgewinne. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die jüngste Erholungsrallye damit für einen längeren Zeitraum befeuert werden kann. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Yahoo-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG7BR5 ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Yahoo!


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*