Deutsche Telekom – konstruktiv

1
Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom

Auch in der heutigen Ausgabe der ideas daily der Commerzbank steht eine für Anleger interessante Kurzanalyse im Fokus. Deutsche Telekom (WKN 555750). Dabei ist die T-Aktie kurz davor wichtige Widerstandslinien anzugreifen, um auf diese Weise den Weg nach oben frei zu machen. Konkret heißt es:

Die Aktie der Deutschen Telekom bewegt sich seit einem im Juni 2012 markierten Allzeittief bei 7,69 EUR nordwärts. Im April erreichte der Wert ein 13-Jahres-Hoch bei 17,63 EUR und ging anschließend in den Korrekturmodus über. Nach einem Korrekturtief bei 13,39 EUR strebt die Notierung wieder in Richtung des April-Hochs. Aktuell konsolidiert sie knapp unterhalb dieser Widerstandsmarke.

Das übergeordnete Chartbild stellt sich sehr konstruktiv dar. Es bedarf lediglich eines nachhaltigen Anstiegs über die Hürde bei 17,63 EUR, um deutliches Aufwärtspotenzial zu generieren. Mit Blick auf den ultralangfristigen Chart würde eine bullishe Trendwende bestätigt. Die nächste längerfristige Ziel-und Widerstandszone wäre erst bei 20,84/23,32 EUR anzutreffen. Darüber wäre gar der Weg frei in Richtung 29,46/30,63 EUR.

Mit Blick auf das mittel- und kürzerfristige Chartbild würde ein Tagesschluss unter 17,30 EUR für einen ausgedehnteren Rücksetzer in Richtung 16,79/16,98 EUR oder 16,28/16,35 EUR sprechen. Erst ein nachhaltiger Rutsch unter die letztgenannte wichtige Unterstützungszone würde das technische Bias nennenswert eintrüben. Ein unmittelbares Verkaufssignal mit Zielen bei 14,56 EUR und 13,39 EUR entstünde unter der Aufwärtstrendlinie vom August-Tief bei derzeit 15,67 EUR.

20151202_ideas_daily

Wer gehebelt auf steigende Kurse der T-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CN7R31 der Commerzbank (aktuell mit einem Hebel von 7,2 ausgestattet) ins Auge fassen. Shorties könnten derweil auf das Produkt mit der WKN CR8UXF (aktueller Hebel von 6,1) setzen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here