Daimler & BMW: Sorgen unbegründet

1
Bildquelle: Pressefoto Daimler

Der Abgas-Skandal bei Volkswagen (WKN 766403) hatte sich zuletzt nicht wie befürchtet auf die Geschäfte bei den anderen deutschen Automobilherstellern wie Daimler (WKN 710000) und BMW (WKN 519000) negativ ausgewirkt. Stattdessen fuhren sie in Europa deutliche Absatzzuwächse ein, während die Daimler-Pkw-Marke Mercedes-Benz selbst auf dem schwächelnden chinesischen Markt für Furore sorgen konnte.

Zudem hatten die Schwaben überraschend gute Zahlen für das dritte Geschäftsquartal präsentiert. Das war nun der Grund, warum die Analysten bei der Baader Bank ihre Schätzungen für die Daimler-Jahresergebnisse für 2015 nach oben geschraubt haben. Während das Kursziel von 110,00 auf 113,00 Euro geändert wurde, blieb es bei der „Buy“-Einstufung. Außerdem bleibt die Daimler-Aktie der bevorzugte Wert der Analysten im Autosektor. Auch die BMW-Aktie wurde mit einem erhöhten Kursziel bedacht. Es ging von 100,00 auf 102,00 Euro. Dafür blieb es jedoch beim „Hold“-Rating.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Sowohl die Aktien von BMW als auch die Daimler-Papiere litten zwischendurch unter der Markteintrübung in China und dem VW-Abgas-Skandal. Allerdings hat es sich inzwischen gezeigt, dass die Sorgen der Anleger in beiden Fällen wohl übertrieben waren. Wer daher gehebelt auf steigende Kurse der Daimler-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY9JWT ins Auge fassen. BMW-Bullen könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN HU1GUP werfen.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Daimler


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here