K+S: Klappt’s beim nächsten Mal?

1
Bildquelle: Pressebild K+S

Am Mittwoch konnte sich die K+S-Aktie (WKN KSAG88) in einem hervorragenden Marktumfeld mit deutlichen Abstand an die DAX-Spitze setzen. Der Grund für die Kursexplosion waren die zurückgekehrten Übernahmegerüchte rund um den kanadischen Konzern Potash (WKN 878149). Demnach könnte das Unternehmen aufgrund der Attraktivität des 2016 an den Start gehenden Legacy-Projekts einen zweiten Übernahmeversuch wagen.

Den ersten hatte das Management des Kasseler Salz- und Düngemittelherstellers mit Hilfe der deutschen Politik abgeschmettert. Allerdings ist die Stimmung an den weltweiten Kalidüngemittemärkten zuletzt alles andere als besser geworden. Aus diesem Grund könnte sich K+S die Sache mit dem Widerstand doch noch überlegen. Schließlich wäre man gemeinsam mit Potash stärker aufgestellt.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Noch handelt es sich um Spekulationen, die schnell verpuffen könnten. So lange sie jedoch weiterköcheln, dürfte die K+S-Aktie davon profitieren. Wer daher sogar gehebelt auf steigende Kurse der K+S-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZP0G0 ins Auge fassen.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild K+S


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here