Aixtron: Viel Enttäuschungspotenzial?

1
1.945 views
Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Lange Zeit hatten Investoren mit der Aktie des Spezialmaschinenbauers Aixtron (WKN A0WMPJ) nur Kummer. Doch zuletzt konnte das TecDAX-Unternehmen auch einmal für positive Nachrichten sorgen. Im dritten Quartal fiel die Bruttomarge überraschend gut aus. Zudem hoffen Investoren auf eine Auftragsbelebung im LED-Bereich. Gerade darin könnte sich 2016 einiges an Enttäuschungspotenzial verbergen.

Die Analysten bei JPMorgan sind zum Beispiel dieser Ansicht. Grund: Die Erwartungen des Marktes könnten wegen möglicher Aufträge von Osram (WKN LED400) und San’an aus China zu hoch sein. Auch deshalb haben sie das Kursziel für die Aixtron-Aktie von 10,00 auf 8,00 Euro nach unten gefahren, während es mit dem Rating von „Overweight“ auf „Neutral“ ging. Wenigstens rechnet man auf Analystenseite mit einer kurzfristigen Auftragsbelebung des schwachen LED-Marktes.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Allerdings wird sich Aixtron nicht ausruhen, bis sich der LED-Markt insgesamt und insbesondere die wichtige Kundschaft in China erholt. Erst einmal soll ein Sparprogramm her. Mittel- bis langfristig soll zudem die Abhängigkeit vom LED-Bereich verkleinert werden. Anleger, die daher gehebelt auf steigende Kurse der Aixtron-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DG8AVB ins Auge fassen. Shorties könnten sich wiederum das Hebelprodukt mit der WKN DG3PLU anschauen.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Aixtron


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here