News Ticker

E.ON & RWE: Wo sind die Kurstreiber?

In einem hervorragenden Marktumfeld, in dem alle 30 DAX-Werte Kursgewinne verzeichneten, konnten die Versorgerwerte RWE (WKN 703712) und E.ON (WKN ENAG99) am Indexende lediglich minimal zulegen. Dabei sorgten die Analysten bei Société Générale gleich für einen doppelten Tiefschlag.

Im Fall von E.ON wird häufig auf die anstehende Aufspaltung verwiesen, wenn es um die positiven Impulsgeber geht. Allerdings ist man bei der Société Générale der Ansicht, dass sich die Düsseldorfer damit zwar schlanker aufstellen. Gleichzeitig würden dann aber auch kurzfristige Kurstreiber fehlen. Außerdem verweisen sie auf die weiter fallenden Strompreise, die die Gewinnentwicklung in den kommenden Jahren belasten dürften. Daher ging es für die E.ON-Aktie von „Buy“ auf „Hold“, während das Kursziel von 13,50 auf 9,50 Euro nach unten gefahren wurde. Auch für die RWE-Aktie ging es von „Buy“ auf „Hold“ (Kursziel: 14,00 auf 12,00 Euro). Negativ gesehen werden auf Analystenseite die fallenden Kohlepreise, die den Strompreis in Deutschland weiter belasten. Außerdem würden Aussagen des Managements, wonach das in Aussicht gestellte bereinigte Nettoergebnis für 2015 wohl nur knapp erreicht werde, im Hinblick auf die Dividende keine guten Nachrichten bedeuten.

Quelle: Guidants

Quelle: Guidants

Sowohl die E.ON-Aktie als auch die Papiere von RWE konnten sich von ihren Jahrestiefs erholen. Diese hatten die Versorger den allgemeinen Börsenturbulenzen und den Sorgen vor unzureichenden Rückstellungen für den deutschen Atomausstieg zu verdanken. In den vergangenen Tagen war es jedoch erst einmal mit der Erholungsrallye vorbei, zumal die jüngsten Quartalsergebnisse bei E.ON und RWE nicht gerade für Euphorie sorgen konnten. Wer jedoch mutig ist und sogar gehebelt auf steigende Kurse der E.ON-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CF0LV5 ins Auge fassen. RWE-Bullen könnten derweil auf das Hebelprodukt mit der WKN CW4RY5 setzen.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild E.ON


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*