News Ticker

Amazon – Bearish Harami

In der aktuellen Ausgabe der ideas daily der Commerzbank finden wir eine interessante Kurzanalyse zur Amazon-Aktie (WKN 906866). Dabei könnte es für die Papiere des US-Online-Händlers nach den jüngsten Höhenflügen in naher Zukunft auch wieder etwas nach unten gehen. Allerdings dürften sich die Bullen nicht so leicht geschlagen geben. Konkret heißt es:

Die Amazon-Aktie weist einen intakten und dynamischen langfristigen Haussetrend auf. Das im Nasdaq 100 notierte Papier des weltgrößten Online-Einzelhändlers erreichte am Mittwoch ein neues Allzeithoch bei 675,96 USD. Dort ging der Wert mit einem Inside Day in den Konsolidierungsmodus über. Der Ausbruch auf der Unterseite am Freitag mit der Verletzung des vorausgegangenen Konsolidierungstiefs bei 647,26 USD spricht nun ebenso wie ein im Wochenchart geformter Bearish Harami für eine ausgedehntere Korrekturphase.

Als potenzielle Abwärtsziele kommen insbesondere die Bereiche 622,19/622,40 USD und 569,15-583,23 USD in Betracht. Dort befinden sich derzeit die 20-Tage-Linie und die steile Aufwärtstrendlinie vom Septembertief sowie das Gap vom 23. Oktober, das Hoch vom Juli und das 50%-Retracement der Rally vom September-Tief. Solange der letztgenannte Support nicht nachhaltig unterschritten wird, bleibt der übergeordnete Aufwärtstrend in seinem Bestand absolut ungefährdet. Ein Anstieg über das Hoch bei 675,96 USD würde die Rally unmittelbar reaktivieren und mögliche nächste Ziele bei 688,06 USD und 700/710 USD in den Blick rücken.

20151116_ideas_daily

Wer gehebelt auf steigende Kurse der Amazon-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CN7Q2Y der Commerzbank (aktuell mit einem Hebel von 6,3 ausgestattet) ins Auge fassen. Das Produkt mit der WKN CN4NCH (aktueller Hebel: 7,8) wäre eventuell etwas für Amazon-Shorties.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Bildquelle: Pressefoto Amazon.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: DAX – Positive Reaktion | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*