News Ticker

DAX: Pattsituation zwischen Bullen und Bären hält an

TraderdailyvideoAm Donnerstag ging der DAX mit einem Minus von mehr als 1 Prozent aus dem Handel. Auch der Start in den Freitaghandel sieht wenig vielversprechend aus. Damit entfernt sich das Barometer weiter von der 11.000er-Punkte-Marke. Die Analysten bei der DZ BANK sehen somit den jüngsten Konsolidierungsmodus bestätigt:

„Insgesamt verbleibt der DAX im Konsolidierungsmodus. Im kurzfristigen Kontext hat sich dabei über die letzten zwei Wochen eine Seitwärts-Handelsspanne herausgebildet, deren untere Begrenzung im Bereich der entsprechenden Tagestiefs bei ca. 10.730 Punkten und deren obere Begrenzung im Bereich der noch nicht überwundenen 200 Tage-Linie (11.070 Pkt.) verläuft.“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf eniteo.de.

 

 


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*