Bildquelle: dieboersenblogger.de

Das war’s dann wohl mit Nullzinsen in den USA. Nach dem Oktober-Arbeitsmarktbericht der Regierung spricht einiges für die US-Zinswende zu Weihnachten. Am Montag versuchen DAX-Anleger noch genau herauszufinden, was das für die erhoffte Jahresendrallye im wichtigsten deutschen Börsenbarometer bedeutet, so dass sich die Kursbewegungen am Mittag in Grenzen halten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,2% 10.963
MDAX -0,4% 21.200
TecDAX -0,4% 1.825
SDAX -0,1% 8.874
Euro Stoxx 50 -0,3% 3.458

Die Topwerte im DAX sind ThyssenKrupp (WKN 750000), K+S (WKN KSAG88) und SAP (WKN 716460). Nachrichten gibt es unter anderem vonseiten von Continental (WKN 543900). Positive Währungseffekte, gute Geschäfte in Europa und Nordamerika sowie niedrige Rohstoffpreise verhalfen dem Automobilzulieferer in einem ansonsten schwierigen Umfeld zu ordentlichen Neunmonatszahlen und einer abermals angehobenen Ergebnisprognose. Das reichte Anleger jedoch nicht. Wesentlich besser kamen die Fortschritte bei den Einsparungen beim Telekom-Dienstleister QSC (WKN 513700) an. Beim Hightech-Maschinenbauer Manz (WKN A0JQ5U) warten Anleger auf den 10. Dezember. Dann sollen Wege aus der jüngsten Krise aufgezeigt werden.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gestiegen. Allerdings hatte die europäische Gemeinschaftswährung am Freitagnachmittag nach Veröffentlichung des neuesten US-Arbeitsmarktberichts erst einmal gegenüber dem US-Dollar Federn lassen müssen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0785 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,0864 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9205 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 44,49 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,2 Prozent auf 48,48 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.093,95 US-Dollar je Unze (+0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich heute ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,1% 17.787
NASDAQ100-Future +0,1% 4.696
S&P500-Future +0,1% 2.092

Interessante US-Quartalsberichte bleiben heute Mangelware.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here