Die Börsenblogger um 12: DAX um Vortagesschluss, Lufthansa überzeugt trotz Streik

2
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Freitagnachmittag zeigt sich der DAX nur wenig bewegt. Der Angriff auf die psychologisch wichtige 11.000er-Punkte-Marke bleibt erst einmal aus. Investoren wollen zunächst auf die neuesten US-Arbeitsmarktdaten schauen und sich ihren Reim darauf machen, ob es die Fed-Zinswende tatsächlich noch in diesem Jahr geben wird.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,2% 10.866
MDAX -0,2% 21.132
TecDAX +0,5% 1.819
SDAX +0,3% 8.871
Euro Stoxx 50 -0,4% 3.432

Die Topwerte im DAX sind Lufthansa (WKN 823212), RWE (WKN 703712) und HeidelbergCement (WKN 604700). Dabei kann die Lufthansa-Aktie deutliche Kursgewinne erzielen und die DAX-Spitze erklimmen, obwohl es nun mit den Streiks des Kabinenpersonals bei der Kranich-Airline losgegangen ist. Am Indexende ist wiederum Allianz (WKN 840400) zu finden, nachdem Deutschlands größter Versicherer enttäuschende Quartalsergebnisse präsentiert hat. Enttäuschend fiel auch das Zahlenwerk zum ersten Halbjahr beim Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont (WKN A1W5CV) aus. Freuen konnten sich zuletzt dagegen Anleger über die wieder eingeführte Dividendenzahlung bei der Commerzbank (WKN CBK100). Sogar regelrechten Jubel konnte zuletzt Facebook (WKN A1JWVX) auslösen.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0875 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Donnerstagmittag auf 1,0883 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9189 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 45,59 US-Dollar je Barrel 0,6 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,7 Prozent auf 49,23 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.107,98 US-Dollar je Unze (+0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future -0,1% 17.787
NASDAQ100-Future +0,1% 4.696
S&P500-Future -0,1% 2.092

Interessante US-Quartalsberichte bleiben heute Mangelware.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


2 KOMMENTARE

  1. Nachzuvollziehen sind die Kursgewinne von Lufthansa eigentlich nicht? Steht doch der nächste Streik vor der Tür…. 🙁 🙁

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here