Im Fokus: Der DAX und seine runde 5.000er Marke

0

Guten Tag Deutschland. Da habe ich heute Morgen doch glatt vergessen, meine DAX-Einschätzung zu poste. Ein großes „Entschuldigung“.

Bisher ist der deutsche Aktienmarkt erstaunlich stabil. Denn trotz hoher Kursgewinne am letzten Freitag halten sich die Gewinnmitnahmen in Grenzen. Noch dazu, vor dem Hintergrund, das alle Welt auf die US-Regierung wartet. Denn der neue Finanzminister Timothy Geithner wird erst morgen statt wie geplant heute die Ausgestaltung des amerikanischen Bankenrettungspaketes bekannt geben. Die „Wunderwaffe“ vom Obama lässt so manchen Börsianer hoffen. Denn wir erinnern uns: „Yes we can“ ist ja schließlich nicht nur ein Slogan sondern soll in den USA zur neuen Wirtschaftsphilosophie werden.

Insgesamt gehe ich für den heutigen Tag von einer weiterhin ruhigen Sitzung aus. Ein Blick auf die Charttechnik. Unser DAX hat wirklich in den kommenden Tagen die Möglichkeit, obwohl er mir eigentlich schon wieder stark übergekauft vorkommt, die runde 5.000er Marke ins Visier zu nehmen. Vor allem dann, wenn der US-Plan morgen publik wird.

Dennoch will ich an dieser Stelle einmal wieder warnen: Achterbahnfahrten sind gefährlich. Denn nach einer steilen Aufwärtsbewegung folgt immer der Absturz in die Tiefe. Von daher will ich mich den euphorischen Kommentaren in diversen Medien bzgl. eines tollen intakten Aufwärtstrends des DAX nicht anschließen. Ich rate weiterhin zur Vorsicht.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here