Aixtron: Ausgelassener Jubel unangebracht

1
Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Der kriselnde Spezialmaschinenbauer Aixtron (WKN A0WMPJ) konnte für das dritte Quartal 2015 insbesondere auf der Ergebnisseite überraschend gute Zahlen vorlegen. Während Anleger diesen Umstand nach den jüngsten Enttäuschungen beim TecDAX-Unternehmen ausgiebig feierten, wollten nicht alle Marktteilnehmer mitjubeln.

Die Analysten der Deutschen Bank hoben zwar hervor, dass die neuesten Zahlen bei Aixtron dank einer ausgewogenen Produktpalette einen Tick besser als erwartet ausgefallen seien. Der schwache Auftragseingang wurde jedoch als „besorgniserregend“ bezeichnet. Daher bleibt es für die Aixtron-Aktie auch erst einmal beim Kursziel von 4,50 Euro und einem „Hold“-Rating.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Dem Unternehmen macht ganz besonders die Lage einiger Kunden in China zu schaffen. Da es aktuell weiter nach einer schwächer werdenden Konjunktur in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt aussieht, dürften die Probleme nicht von heute auf morgen verschwinden. Ein angekündigtes Sparprogramm kann zumindest etwas Abhilfe schaffen. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Aixtron-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DG3V2Y ins Auge fassen. Shorties könnten sich wiederum das Hebelprodukt mit der WKN DG5YZ0 anschauen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Aixtron


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here