Die Börsenblogger um 12: DAX – Mario Draghi bereitet besonderes Weihnachtsgeschenk vor

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Er hat es wieder getan. Gestern Nachmittag reichten einige wenige Worte von EZB-Chef Mario Draghi und schon schoss der DAX in die Höhe, während der Euro gegenüber dem US-Dollar deutlich an Wert verlor. Schließlich könnten Anleger zu Weihnachten mit weiteren geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen ein besonderes Geschenk erhalten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,3% 10.632
MDAX +1,5% 20.700
TecDAX +1,2% 1.806
SDAX +0,9% 8.770
Euro Stoxx 50 +1,3% 3.397

Die Topwerte im DAX sind BMW (WKN 519000), HeidelbergCement (WKN 604700) und Siemens (WKN 723610). Nachrichten gibt es unter anderem aus den USA. Dort konnte Google, jetzt natürlich mit Alphabet (WKN A14Y6H) als Mutterkonzern, die Marktteilnehmer faszinieren. Dank boomender Internetwerbung, vor allem auf mobilen Geräten, dank des Erfolgs des Videodienstes YouTube und einer ganz neuen Sparsamkeit unter Finanzchefin Ruth Porat gelang es im dritten Quartal über den Erwartungen liegende Zahlen zu präsentieren. Allerdings schauen Anleger auch auf den Übernahmekampf am deutschen Immobilienmarkt. Zudem ist die Daimler-Aktie (WKN 710000) im Fokus, nachdem die Ergebnisse zum dritten Quartal für einen Schub sorgten.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag leicht gestiegen. Allerdings brach er gestern Nachmittag nach den Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi zu einer möglichen geldpolitischen Lockerung im Dezember ein. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1133 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Donnerstagmittag auf 1,1313 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8839 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 45,50 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um ebenfalls 0,1 Prozent auf 48,36 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.172,98 US-Dollar je Unze (+0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,2% 17.439
NASDAQ100-Future +0,5% 4.574
S&P500-Future +0,2% 2.056

Zum Wochenschluss wird es in der Berichtssaison traditionell ruhiger. Mit American Airlines (WKN A1W97M) steht eine weitere US-Fluggesellschaft im Blick. Wie schon bei der Konkurrenz wird auch hier ein kräftiger Gewinnsprung erwartet. Der Konsumgüterriese Procter & Gamble (WKN 852062) soll indes schwächere Zahlen vermelden.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here