Schlussgong: DAX-Angriff auf Jahreshoch erneut gescheitert

0

An den Aktienmärkten sah es gestern lange Zeit richtig gut aus. Der DAX kletterte auf über 5.850 Punkte und hat damit das Jahreshoch nur hauchdünn verpasst. Dann ging den Bullen jedoch die Luft aus. Als nach schwachen Konjunkturdaten auch noch die US-Märkte ins Minus rutschten, zogen die Bären den deutschen Leitindex sogar noch in die Verlustzone.

Nachbörslich wurden nur noch 5.740 Punkte gemessen. Über 100 Punkte unter dem Tageshoch. Das dürfte morgen ein ungemütlicher Börsenstart in Deutschland werden. Hinzu kommt noch eine Meldung, die erst wenige Minuten alt ist. Der Baukonzern Hochtief hat den Börsengang der Tochtergesellschaft Concessions in letzter Minute abgeblasen. Am Börsenparkett wird gemunkelt, dass es Anfang der Woche erst für rund 50% der angebotenen Aktien Käufer gab.

Absage Börsengang: Finanzmarkt noch in der Krise

Diese Absage ist ein herber Rückschlag für die deutsche Börse. Meine Einschätzung vom 25. November hier im Schlussgong: “Wenn der Börsengang eine Erfolgsgeschichte wird, wäre das ein weiteres Zeichen, dass an den Finanzmärkten langsam wieder Normalität einkehrt. Eine Börse, die selbst Qualitätsunternehmen nicht aufnehmen kann, zeigt dagegen ganz klar eine Krise an.”

Fakt ist, dass wir seit 2 Jahren keinen großen Börsengang in Deutschland erlebt haben. Damit kann die Börse eine elementare Funktion noch immer nicht ausüben. Die Finanzkrise lebt noch.

Offen ist die Frage, ob der Börsengang eine Erfolgsgeschichte geworden wäre, wenn die Dubai-Krise nicht genau in der Zeichnungsphase ausgebrochen wäre. Das war natürlich ausgesprochenes Pech.

Wenn der DAX nicht weiter will, ist Stock-Picking das Gebot der Stunde

Der Aktienmarkt muss in diesen Tagen also mit Gegenwind kämpfen. Die Jahresendrally ist kein Selbstläufer. Wer dennoch investieren will, kann sich auf das Stock-Picking, die Auswahl von aussichtsreichen Einzelwerten, konzentrieren. Einige Unternehmen haben phantastische 9-Monats-Zahlen geliefert.

Ein Beispiel aus Deutschland ist der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub (vorgestellt im Schlussgong vom 21. November). Die Fuchs-Aktie hängt in diesen Tagen den Gesamtmarkt klar ab. Der Kursanstieg ist gerechtfertigt.

Ähnlich gute Zahlen hat auch ein Unternehmen aus Österreich präsentiert. Die Belohnung: Ein neues Jahreshoch. Diesen kleinen Spezialwert aus Österreich habe ich heute in das Power-Depot aufgenommen. Fundamental und Charttechnisch ist der Weg nach oben frei. Die Aktie hat auch heute gegen den negativen Gesamttrend an der Börse Wien deutlich zugelegt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here