DAX: Im Spannungsfeld zwischen positivem Zyklus und ,,überkaufter“ Lage

0

TraderdailyvideoDer DAX konnte sich zum Wochenstart weiter über der 10.000er-Marke halten. Damit verfestigt sich bei vielen Anlegern die Hoffnung auf eine Jahresendrallye, selbst wenn die Charttechnik noch nicht eindeutig bullisch ist.

„Wird auch der nächste Widerstand um 10.100 Punkte nachhaltig durchbrochen, werden dies viele Investoren als ein Zeichen, dass der Zug bereits in Richtung „Jahresendrally“ angefahren ist, werten. Trotz der kurzfristig bereits heiß gelaufenen Lage könnte somit ein selbstverstärkender Effekt eintreten, der den DAX dann auch recht zügig in den Bereich des nächsten Widerstands um 10.515 Punkte katapultiert.“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here