Wann werden die US-Leitzinsen erhöht?

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Seit Monaten wird eine Zinserhöhung der US-Notenbank erwartet. Viele der jährlichen Frühjahrprognosen hatten für September dieses Jahres eine zumindest moderate Erhöhung der US-Leitzinsen vorhergesagt. Manche Kolumnisten hatten diese sogar noch etwas früher erwartet.

In Anbetracht des weiterhin schwächelnden Wirtschaftswachstums Chinas und jüngster Zweifel an der Stärke der US-Wirtschaft könnte sich die Zinsanhebung noch weiter verschieben. Die zweijährigen US-Staatsanleihen sind ein bewährter Indikator zur Prognose der US-Leitzinsentwicklung (siehe Grafik).

Grafik: 2jähr. US-Staatsanleihen in Point & Figure (P&F), Quelle: stockcharts.com und eigene Markierungen
Grafik: 2jähr. US-Staatsanleihen in Point & Figure (P&F),
Quelle: stockcharts.com und eigene Markierungen

Von Ende 2011 bis Mitte 2013 fand eine Bodenbildung statt, von der aus sich ein neuer Aufwärtstrend (blaue Linie) etablierte.

Aufwärtstrend gebrochen…

Dieser wurde im Oktober 2014 erstmals gebrochen. Nach Wiederaufnahme des Trends wurde er im Oktober dieses Jahres erneut nach unten verlassen durch Unterschreiten der 0,64% (blauer Pfeil).

Aktuell befindet sich der Trend in einer „Zwitterstellung“. Die Trendlinie ist zwar gebrochen worden, es fehlt jedoch ein Shortsignal, um den neuen Abwärtstrend zu bestätigen. Dieses Shortsignal tritt ein, wenn die 0,55% (Linie 3) unterschritten werden. Ein solches Shortsignal steht kurz bevor. Aus der US-Leitzinserhöhung wird also vorerst nichts.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here