Die Börsenblogger um 12: DAX – Börsianer weiter in Jubelstimmung

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Zur Wochenmitte geht die DAX-Erholungsrallye weiter. Dank der positiven Marktstimmung konnte das wichtigste deutsche Börsenbarometer nun sogar die 10.000er-Punkte-Marke knacken. Der MDAX notiert wiederum über 20.000 Zählern. Warten wir aber Mal, ob sich die China-Sorgen, der VW-Abgas-Skandal und die Unsicherheit in Bezug auf die Fed-Geldpolitik nicht doch bald zurückmelden.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,3% 10.029
MDAX +0,5% 20.070
TecDAX -0,2% 1.785
SDAX +0,5% 8.607
Euro Stoxx 50 +1,1% 3.254

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen (WKN 766403), RWE (WKN 703712) und ThyssenKrupp (WKN 750000). Nachrichten gibt es unter anderem aus der zweiten Reihe. Wegen weiter fallender Notierungen für chinesische Stahlexporte musste der Stahlhändler Klöckner & Co (WKN KC0100) seine Ziele für das dritte Quartal nun deutlich vorsichtiger formulieren. Vorsichtig ist man in Sachen Aussichten auch beim Aromen- und Duftstoffhersteller Givaudan (WKN 938427). Bei Daimler (WKN 710000) versucht man sich wiederum angesichts eigener Erfolge der negativen Gesamtstimmung in der Autobranche aufgrund des Abgas-Skandals bei Volkswagen und der Marktschwäche in China zu entziehen.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1235 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Dienstagmittag auf 1,1224 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8909 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 49,47 US-Dollar je Barrel 1,6 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 1,2 Prozent auf 53,19 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.148,53 US-Dollar je Unze (-0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,7% 16.780
NASDAQ100-Future +0,8% 4.326
S&P500-Future +0,7% 1.981

Zur Wochenmitte richtet sich der Blick der Marktteilnehmer in Sachen Quartalszahlen auf die Veröffentlichung des US-Saatgutriesen Monsanto (WKN 578919). Analysten erwarten Break-even auf EPS-Basis, nachdem im Vorjahreszeitraum ein kräftiger Verlust zu Buche gestanden hatte. Monsanto war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, nachdem die Übernahme von Syngenta (WKN 580854) gescheitert war.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here