Deutsche Bank: Richtig abgehärtet

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

In einem sehr guten Marktumfeld gehörte die Aktie der Deutschen Bank (WKN 514000) am Montag zu den ganz großen DAX-Gewinnern. Das Institut hat wieder einmal einen schwierigen Umbau vor sich. Allerdings könnte der deutsche Branchenriese am Ende gestärkt daraus hervorgehen.

Dieser Ansicht sind zum Beispiel die Analysten bei Kepler Cheuvreux. Sie glauben, dass die Umsetzung der neuen Strategie der Deutschen Bank eine nachhaltige Eigenkapitalrendite (ROE) von mehr als 10 Prozent erbringen sollte. Auch ganz wichtig: Eine Kapitalerhöhung dürfte nicht notwendig werden. Daher wurde das Rating für die Aktie der Deutschen Bank von „Hold“ auf „Buy“ geändert, während das Kursziel von 30,00 Euro bestätigt wurde.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Mit einem 2016er-KGV von unter 9 ist die Aktie der Deutschen Bank sehr günstig zu haben. Infolge der jüngsten Marktturbulenzen ist das DAX-Papier optisch noch günstiger geworden. Allerdings bleiben mit den Rechtsstreitigkeiten, dem Umbau und schärferen Regulierungsvorschriften für die gesamte Branche noch zu viele Unsicherheiten. Anleger, die trotzdem gehebelt auf steigende Kurse der Deutsche-Bank-Aktie setzen möchten, könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN DZ92EF werfen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here