Freenet: Kaufsignal mit Kursziel 39 Euro

0
Bildquelle: Pressefoto freenet

Die Aktie des Mobilfunkdienstleisters Freenet (WKN A0Z2ZZ) gilt als einer der spannendsten Werte im TecDAX – nicht nur wegen der hohen Dividende. Nach starken Kursgewinnen im Jahresverlauf brach die Aktie deutlich ein. Doch inzwischen ist das wieder vergessen, weshalb die Freenet-Aktie aus Sicht der Point & Figure Methode derzeit kaufenswert ist.

Dank starker Kundenzahlen konnte Freenet in den letzten Jahren stets operativ glänzen. Diese Entwicklung spiegelte sich auch in der Kursentwicklung wider. Doch die Rallye fand im Spätsommer ein unrühmliches Ende. Seither ist jedoch wieder viel passiert und Freenet ist auf dem Weg zurück.

Die Point & Figure Charttechnik weist derzeit ein erstes spekulatives Kaufsignal aus. Dieses wurde durch eine Korrektur der Abwärtsbewegung um über 50 Prozent bei etwa 29 Euro (Punkt 1) ausgelöst. Der Kurs befindet sich weiter oberhalb der langfristigen Aufwärtstrendlinie (Punkt 2).

Abb.: freenet AG, Point & Figure (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen
Abb.: freenet AG, Point & Figure (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Als Kursziel ergibt die vertikale Methode 39,00 Euro. Ein erstes Kursziel ist dabei das Sommer-Hoch bei 33,00 Euro (Punkt 3).

Abb.: freenet AG, Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen
Abb.: freenet AG, Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Ein Short-Signal ergibt sich bei Kursen von unter 25,80 Euro (Punkt 4). Dieser Bereich eignet sich daher auch für eine Stop-Loss-Order. Einen Trendbruch erfährt die Freenet-Aktie bei Unterschreiten der aktuellen Aufwärtstrendlinie (Linie 2).

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich auch ein MiniFuture long auf Freenet (WKN DG3NPS) an. Das Stop-Loss ist hier ebenfalls zu beachten.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here