Die Börsenblogger um 12: DAX dreht ins Minus – Droht BMW das gleiche Schicksal wie VW?

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der deutsche Aktienmarkt hatte sich zunächst von seiner freundlichen Seite gezeigt. Im Zuge der Veröffentlichung des ifo-Index gab die Stimmung nach. Die gute Laune wurde schließlich gänzlich durch einen Bericht aufgefressen, wonach auch BMW (WKN 519000) Abgas-Manipulationen durchgeführt haben soll.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,7% 9.546
MDAX -0,6% 19.078
TecDAX -0,1% 1.711
SDAX -0,2% 8.211
Euro Stoxx 50 -0,3% 3.070

Am Donnerstagmittag rangiert die Aktie von Volkswagen (WKN 766403) weiterhin mit großem Abstand auf der Gewinnerseite. Nach den herben Kurseinbrüchen der letzten Tage, greifen immer mehr Anleger bei dem DAX-Titel zu. Ob zurecht oder nicht, sei dahingestellt. Die Risiken sollte man nicht unterschätzen. Ebenfalls gefragt ist die Aktie der Lufthansa (WKN 823212). Auch hier geht es nach den Abschlägen der letzten Woche wieder deutlich nach oben.

Größter Verlierer ist wie gesagt derzeit BMW (WKN 519000). Ein Bericht der „Auto Bild“ beunruhigt die Anleger nachhaltig. Die Aktie verliert über 7 Prozent. Im Fokus des Gesamtmarktes stehen daneben auch die Papiere des Biotechnologieunternehmens MorphoSys (WKN 663200) nach optimistischen Studienergebnissen. International kann heute die Textilkette Hennes & Mauritz (WKN 872318) für Furore sorgen. Starke Neun-Monats-Zahlen stehen dort im Fokus.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs zeigt sich zum Donnerstagmittag kaum verändert. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1199 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,115 US-Dollar festgesetzt.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag wieder fester. Zuletzt war WTI mit 44,96 US-Dollar je Barrel 0,6 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,8 Prozent auf 48,17 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte behauptet und lag bei 1.134,78 US-Dollar je Unze (+0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,2% 16.152
NASDAQ100-Future -0,3% 4.248
S&P500-Future -0,2% 1.924

Der Donnerstag bringt in Sachen Quartalszahlen einige interessante Veröffentlichungen. Vor Börsenstart wird u.a. der IT-Dienstleister Accenture (WKN A0YAQA) seine Quartalszahlen veröffentlichen. Nach Handelsschluss folgt dann der Einrichtungsspezialist Bed Bath & Beyond (WKN 884304) sowie der adidas-Konkurrent Nike (WKN 866993).

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here